Aktionsbüro Oberstadt Siegen – 2005

Im Sommer 2005 bestand für eine Woche das Aktionsbüro Oberstadt Siegen. Das Geschäfts- und Wohnviertel kämpfte zu der Zeit mit Strukturveränderungen und dem Generationenwechsel bei Einzelhändlern. Die Folgen waren leerstehende Ladenlokale, weniger Laufkundschaft – und intensive Bemühungen von Seiten der Stadtplanung und des Stadtmarketings. Im Aktionsbüro bestand die Möglichkeit, mitten in dieser Umbruchphase Geschichten, Souvenirs und Visionen zur Oberstadt von Siegen beizutragen.

aktionsbuero oberstadt
Aktionsbüro Oberstadt Siegen (grauer Punkt) und Beiträge (rote Punkte)

Vom 27. – 31. August 2005 stand das Aktionsbüro Oberstadt Siegen im heutigen Krönchen Center Passanten und Besuchern offen, um ihre Sicht auf die Oberstadt zu schildern und Geschichten oder Gegenstände im Zusammenhang mit der Oberstadt mitzubringen. Viele dieser Geschichten und Gegenstände repräsentierten Erinnerungen, wie das Brautkleid, das in den sechziger Jahren in der Oberstadt gekauft wurde.

aktionsbuero oberstadt siegen innen 1

Das Aktionsbüro sollte die Basis sein, um Diskussionen um die Oberstadt weiterzuführen und anzuregen. Ziel war eine Karte aus Beobachtungen und Wünschen zu erstellen. Mit jeder Geschichte und jedem Gegenstand verdichtete sich die gemeinsame Karte von der Oberstadt in Siegen. Die Markierungen auf dem ausgehängten Stadtplan zeigten auch für nachfolgende Besucher an, zu welchen Orten Exponate für die temporäre Ausstellung abgegeben worden waren. Im Anschluss an die Aktion war die interaktive Karte online zugänglich.

In den Gesprächen war neben persönlichen Erinnerungen der Wunsch zu hören, in der Oberstadt ein lebendiges Geschäftsviertel mit hoher Wohn- und Lebensqualität mit Möglichkeiten zum Auszugehen zu haben. Die Oberstadt, wenn auch nicht Zentrum der Einkaufsstadt, ist doch das gefühlte urbane Zentrum von Siegen, – der Ort, wohin man Besucher führt. Hier steht die Nikolaikirche mit ihrem Krönchen als Wahrzeichen der Stadt und die Häuser in der Altstadt lassen ahnen, wie Siegen vor der Kriegszerstörung ausgesehen hat.

Die hohe Identifikation mit der Oberstadt zeigte sich in den oft sehr persönlichen Beiträgen und dem breiten Spektrum von Besuchern aller Altersgruppen mit den verschiedensten Motivationen. Neben historischen Ansichten der Oberstadt und Fotografien von vergangenen Veranstaltungen, die sowohl durch Privat- als auch durch Geschäftsleute zur Verfügung gestellt wurden, gab es ein Tableau mit der Visualisierung zur Neuplanung im Quartier, zur Verfügung gestellt von der Immobilien- und Standortgemeinschaft Oberstadt Siegen e.V. Dazu kamen Malereien, Fotografien und Gedichte, die die Oberstadt zum Thema oder Anlass hatten.

aktionsbuero oberstadt siegen besucher  aktionsbuero oberstadt siegen aussen

Die partizipative Aktion wurde möglich durch die Kooperation mit der GSS Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen e. V. und durch die Unterstützung der Immobilien- und Standortgemeinschaft Oberstadt Siegen e.V.

Das Aktionsbüro Oberstadt war Teil des Kunstsommer 2005, Kunstverein Siegen.